fbpx

Monatliches Archiv: April 2016

Fotografieren lernen mit Wow – Effekt im LapaDu

Wow – Fotos im Landschaftspark Duisburg

Fotografieren lernen in einer Wahnsinnskulisse!

 

Hallo Leute!

Ich möchte Euch heute einen Workshop vorstellen, der mir sehr am Herzen liegt. Der Workshop heißt:

Fotos mit Wow – Effekt im Landschaftspark Duisburg

interessante Details

Detailaufnahmen

Der Landschaftspark Duisburg bietet unglaublich viele Motive, um tolle Fotos zu machen. Ich komme immer wieder gerne in diese tolle Kulisse, um dort zu fotografieren oder Workshops zu geben. Zur Zeit biete ich dort einen Einsteigerworkshop an, der am 13. und 14.8.2016 stattfindet. In 1,5 Tagen lernt Ihr dort, wie Ihr Eure Kamera komplett manuell einstellt. Am Samstag Vormittag treffen wir uns in der alten Schaltwarte und knöpfen uns unsere Kameras vor. Wir stellen sie nicht nur ein, sondern probieren die Einstellungen auch sofort aus. Wir sind dann zwar zunächst in einem Seminarraum, werden aber nicht nur graue Theorie behandeln. Ihr sollt bereits hier Eure Kameras in die Hand nehmen und alles praktisch erproben.

Praktisches Ausprobieren schon am Samstag Vormittag

Praktisches Ausprobieren schon am Samstag Vormittag

 

Am Nachmittag und Abend geht´s dann raus in den Landschaftspark. Mit verschiedenen Aufgabenstellungen im Gepäck, sollt Ihr alles Gelernte vom Vormittag direkt anwenden. Wow – Effekte und Aha – Momente garantiert. Ihr werdet erkennen, was es heißt, Eure Kamera an die Grenzen zu bringen und Eure Fotos so zu machen, wie Ihr sie haben möchtet. Bei Tageslicht, in der Dämmerung und auch am Abend nach Sonnenuntergang können wir fotografieren und ausprobieren, was mit den Geräten geht. Und glaubt mir, es geht viel!!!

tolle, kontrastreiche Lichtsituationen

tolle, kontrastreiche Lichtsituationen

Am Sonntag treffen wir uns dann wieder in der alten Schaltwarte. Dort steigen wir dann ein in die digitale Bildentwicklung. Anhand der Software Adobe Lightroom zeige ich Euch, wie Ihr Bilder weiter entwickelt und veredelt, um den Wow – Effekt noch zu steigern. Ich erkläre Euch die grundlegenden Arbeitsschritte und zeige euch beispielhafte Bearbeitungen. Aber das Wichtigste: Ihr sollt Eure Bilder vom Vortag selbst bearbeiten! So kommt Ihr nach diesen 1,5 Workshoptagen hoffentlich mit einigen Wow – Fotos nach Hause. Und diese sind nicht zufällig entstanden, sondern Ihr wisst, was Ihr getan habt, um diese Ergebnisse zu erzielen.

Spiel mit der Schärfentiefe

Spiel mit der Schärfentiefe

Das besondere an diesem Kurs: Es handelt sich um einen Intensivkurs mit maximal 4 Teilnehmern. Wir sind also eine kleine Gruppe, die sich gegenseitig unterstützen kann. Trotzdem habe ich während des kompletten Workshops genug Zeit, mich um jeden einzelnen Teilnehmer intensiv zu kümmern.

Wie bringt man die Lichter zum Strahlen?

Wie bringt man die Lichter zum Strahlen?

Also, es würde mich sehr freuen, wenn Ihr vorbeischaut und Euch anmeldet:

Hier klicken und Intensivworkshop einpacken!

Hier findet Ihr weitere Workshops. Wenn Ihr sie buchen wollt, meldet Euch einfach hier bei mir. oder schreibt mir eine Email an: fotoschule@ds-fotos.com

Ein kostenloser Fotokurs für dich!

Die Kamera zu kontrollieren, ist kein Hexenwerk!

Die Kamera zu kontrollieren, ist kein Hexenwerk!

Kostenloser Fotokurs

Ja, richtig gehört. Ich biete Euch einen komplett kostenlosen Fotokurs an. Interessiert? Vielleicht erkläre ich erst einmal, um was es geht und was das für ein Kurs ist:
Ich erzähle immer, dass es beim Fotografieren ganz besonders auf den Fotografen ankommt und nicht auf die Technik. Und jetzt schenke ich euch einen kostenlosen Fotokurs, in dem es um die grundlegenden Kameraeinstellungen geht. Warum?
Die Antwort ist ganz einfach: Die grundlegenden Kameraeinstellungen an den modernen Kameras sind kein Hexenwerk. Wenn man es schafft, die Blende, die Verschlusszeit und den ISO – Wert an der Kamera manuell einzustellen, hat man 95 Prozent der technischen Grundlagen gelernt, die in der Fotografie wichtig sind. Beherrscht man diese Einstellungen, hat man die volle Kontrolle über die Belichtung des Bildes und über kreative Gestaltungsmöglichketen.
Mit dem Öffnen und Schließen der Blende kann ich bestimmen, wieviel Licht durch das Objektiv auf den Kamerasensor fällt. Gleiches gilt für die Verschlusszeit. Je nachdem wie lange ich den Verschluss der Kamera geöffnet lasse, verändert sich auch hier die Menge des Lichtes, welches auf den Sensor fällt. Mit dem ISO – Wert kann ich die „Empfindlichkeit“ (technisch nicht ganz richtig, soll aber hier keine Rolle spielen) regeln. Je höher der Wert, desto heller das Bild.
Mit diesen 3 Werten kann ich nun also zunächst einmal die Belichtung des Bildes so einstellen, wie ich sie gerne hätte und habe damit den Grundstein gelegt, dass meine Fotos auch in schwierigen Lichtsituationen so werden, wie ich es möchte.
Besonders die Blende und die Verschlusszeit haben noch weitere Nebeneffekte. Mit der Verschlusszeit bringe ich entweder Bewegung ins Bild (Verwischer, sanftes Wasser o.ä) oder friere es knackscharf ein, während ich mit der Blende die Kontrolle über die Schärfentiefe habe (z.B. Portraits mit verschwommenem Hintergrund). Und der ISO – Wert? Na ja, ich nenne ihn den Rettungs – Anker, der allerdings an heutigen modernen Kameras so gut ist, dass er mich aus fast jeder Situation rettet bzw. mir die Möglichkeit gibt, mit den anderen Werten beliebig zu spielen.
So, dass war jetzt mal eine megakurze Zusammenfassung dessen, was ihr in dem kostenlosen Videokurs lernen könnt. Ich zeige euch mit Hilfe von Beispielen, wie ihr die Werte an eurer Kamera einstellt und wie ihr sie nutzt. Schritt für Schritt in 8 Videos. Und völlig kostenlos!

Wie funktioniert das Ganze mit dem kostenlosen Kurs nun?

Ganz einfach:
Ihr meldet Euch über die Links in diesem Blogbeitrag oder über das Anmeldeformular unter diesem Beitrag an. Sobald Ihr dies getan habt, bekommt ihr eine Bestätigungsmail. Hier müsst ihr eure Anmeldung durch Klick auf den entsprechenden Link bestätigen. Bereits am nächsten Tag geht es dann los und ihr bekommt von mir das erste Video (bzw. den Link dazu) zugeschickt. Weiter geht es dann alle 3 Tage. Ihr könnt bequem mitmachen und alles, was ich zeige direkt selbst ausprobieren.
Also, ich freue mich, euch im Kurs zu sehen.
Oder ihr schreibt mir eine Email: fotoschule@ds-fotos.com
Euer Dirk