fbpx

Archiv des Autor: Dirk

Fototipp: Silvesterfeuerwerk fotografieren

Hallo!

Das neue Jahr steht kurz bevor und bald steht das Silvesterfeuerwerk an. Und Ihr? Möchtet Ihr Euer Silvesterfeuerwerk fotografieren? Was müsst Ihr beachten? Stativ? Ausrichtung der Kamera? Langzeitbelichtung? Nachbearbeitung in Photoshop? Hier gibt es ein paar Tipps für Eure Feuerwerksfotos.

Viel Spaß damit! Euer Dirk

Feuerwerksfoto mit Langzeitbelichtung und Vordergrund

Feuerwerksfoto mit Langzeitbelichtung und Vordergrund

Wie fotografiere ich einen Weihnachtsbaum

Dunkel, aber trotzdem stimmungsvoll. Wie fotografiere ich meinen Weihnachtsbaum?

Dunkel, aber trotzdem stimmungsvoll. Wie fotografiere ich meinen Weihnachtsbaum?

Hallo.

Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür. Zeit für unvergessliche Fotos. Auch vom Weihnachtsbaum. Vieleicht liegt bei Dir ja sogar in diesem Jahr eine Kamera darunter. Dann funkelt und glitzert der Baum im Wohnzimmer und natürlich soll er fotografisch festgehalten werden. Eine schöne Erinnerung. Denn der Baum wird nie wieder so aussehen, wie in diesem Jahr. Und dann der Frust: Die Kameraautomatik macht aus dem funkelnden Weihnachtsbaum eine langweilige, nichtssagende Tanne. Also, wie stelle ich die Kamera ein, um den Baum zum Strahlen zu bringen?

Die Atnwort erhältst Du in folgendem Video:

In diesem Sinne wünsche ich Dir eine schöne restliche Adventszeit und wunderschöne Weihnachten.

Dirk

Wow – Fotos. Intensiv – Workshop. Spaß. Aha – Erlebnisse.

Endlich war mal wieder Workshop – Zeit.

Letzten Dienstag hatte ich drei wunderbare Gäste bei einem Einsteigerworkshop in Lüdinghausen. Und meine Devise ist: Wer Wow – Fotos machen will, braucht Aha – Erlebnisse. Und die bekommt man am Besten, wenn man hoch ansetzt und zeigt, dass das mit dem Fotografieren alles kein Hexenwerk ist. Also: keine Automatik, keine Halbautomatik, sondern alles manuell. Bereits im Theorieteil ging es wie immer an die eigene Kamera: Erklären, Einstellen, Ausprobieren und bereits im Seminarraum: Fotos machen!!! So theoretisch ist dieser Teil also gar nicht. Und da kommen dann manchmal schon beim Ausprobieren sehr lustige und gelungene Ergebnisse raus.

Auch beim Ausprobieren können schon sehr spaßige Ergebnisse entstehen

Auch beim Ausprobieren können schon sehr spaßige Ergebnisse entstehen

Auch der erste Kursteil wurde also bereits mit Fotografieren verbracht. Blende, Verschlusszeit, ISO – Wert. Wie belichtet man damit ein Bild so, wie man es haben möchte? Was bewirken diese drei Einstellungen sonst noch. Viel Input, aber auch viele Aha – Momente. Zumindest haben mir die Teilnehmerinnen dies zurückgemeldet. Da wir diesmal erst spät am Nachmittag begonnen haben, ging es erst in der Dämmerung raus. Am Anfang ein wenig skeptisch. Denn es ging in den Regen. Aber, was soll´s: Fotos bei gutem Wetter hat ja jeder.

Selbst Bindfäden in Form von Regen haben uns nicht davon abgehalten, Spaß zu haben.

Selbst Bindfäden in Form von Regen haben uns nicht davon abgehalten, Spaß zu haben.

 

Auch "professionelle" Regenhüllen...

Auch „professionelle“ Regenhüllen…

 

... helfen weiter

… helfen weiter

Was mit der Blende alles so machen kann!

Was mit der Blende alles so machen kann!

Der Rest war dann Spaß am Fotografieren, am Lernen und sich gegenseitig helfen. Die schöne Kulisse in der Dämmerung wäre gar nicht nötig gewesen, hat aber auch nicht geschadet. Ich freue mich auf die nächsten Kurse.

Workshop5Workshop8 Workshop7 Workshop6

 

 

Last Minute Angebot: Bis Freitag 50 Euro für einen Einsteigerworkshop geschenkt!

Hier gibt es 50 Euro geschenkt für den Einsteigerkurs am 16.7.2016 in Dortmund

 

Du willst lernen, Deine hochwertige Kamera manuell zu bedienen?

 

Du willst die Basics lernen, die Dich vom Knipser zum Fotografen bringen?

 

Du möchtest Dein Einsteigerwissen vertiefen?

 

Du möchtest mit individueller Betreuung den Weg zu Deinen Wow – Fotos finden?

Hier kannst Du den Kurs buchen! Angebot gilt nur noch bis Freitag!

Hast Du noch Fragen zum Kurs? Dann klicke hier oder schreibe eine Email an fotoschule@ds-fotos.com

 

In diesem Video erkläre ich Dir, was wir in diesem Workshop machen:

Also: Letzte Chance nutzen und hier mit 50 Euro Ermäßigung buchen! Nur noch bis zum 1. Juli!

Bilder an die Wand! Folge 002

Hier geht´s zu Folge 2 von „Bilder an die Wand“. Heute geht es um das Bild :

Indianermädchen

Was es damit auf sich hat und warum der Tag des Bildes nicht so ruhig war, wie es hier scheint, erkläre ich Euch im 2. Teil des Videopodcaststs:

 

Wollt Ihr mitmachen bei Bilder an die Wand? Dann schickt mir Euer Foto und eine kleine Geschichte dazu (2-3 Sätze reichen). Dann drucke ich Euer Bild, hänge es an meine Wand und erzähle die Geschichte dazu! Einfach Email an:

fotoschule@ds-fotos.com

Hier kommt Ihr direkt in die Fotoschule mit noch mehr Infos und einem kostenlosen Fotokurs!

Hier gibt´s meine aktuellen Workshopangebote!

Bilder an die Wand! Folge 001

Heute geht es los und das erste Bild kommt an die Wand!

Und zwar geht es heute um ein Urlaubsfoto. Entstanden auf Texel in einem herrlichen Licht. Was dahinter steckt, seht und hört Ihr im Video.

 

Wollt Ihr mitmachen bei Bilder an die Wand? Dann schickt mir Euer Foto und eine kleine Geschichte dazu (2-3 Sätze reichen). Dann drucke ich Euer Bild, hänge es an meine Wand und erzähle die Geschichte dazu! Einfach Email an:

fotoschule@ds-fotos.com

 

Hier kommt Ihr direkt in die Fotoschule mit noch mehr Infos und einem kostenlosen Fotokurs!

Hier gibt´s meine aktuellen Workshopangebote!

Neuer Videopodcast!!!

Bilder an die Wand!

Hängt Eure Bilder auf und erzählt die Geschichten dazu!!!

 

Gehört dieses Bild an die Wand? Mal sehen...

Gehört dieses Bild an die Wand? Mal sehen…

Ich habe schon öfter drüber gesprochen und jetzt ist es soweit. Am heutigen Samstag startet mein neuer Videopodcast Bilder an die Wand! In diesem Podcast wird es darum gehen, dass ich in jeder Folge ein Bild an meine Fotowand bringe und die Geschichte hinter dem Bild erzähle. Diese Geschichten können ganz unterschiedlich sein. Es kann sich um eine technische Geschichte handeln, die mit der Aufnahmetechnik zu tun hat. Es kann ein Bild sein, bei dem die Komposition besonders gefällt. Aber natürlich auch eine emotionale Geschichte, die hinter dem Bild steckt und von außen erst einmal gar nicht zu erkennen ist.

Und das Beste ist: Ihr könnt mitmachen!

Schickt mir einfach ein Bild, dass ihr aufgenommen habt per email an fotoschule@ds-fotos.com und schreibt kurz in ein paar Sätzen die Geschichte des Bildes dazu. Ich werde das Bild dann drucken, an meine Wand bringen und die Geschichte dazu erzählen.

Was mir ganz wichtig ist: Ein Bild ist es immer dann Wert, an die Wand zu kommen, wenn Ihr das möchtest. In diesem Podcast geht es nicht darum, Bilder technisch zu beurteilen oder zu zerreißen. Dazu ist jedes Foto viel zu individuell, ebenso wie die Bedeutung und die Geschichte hinter dem Bild für jeden Betrachter anders sind.

Hier erkläre ich noch einmal alles in einem Video:

 

Ich freue mich, wenn Ihr dabei seid!

Dirk

Menschen Fotografieren mit Wow – Effekt

Kennt Ihr das?

Viel imdividuelle Betreuung und...

Viel individuelle Betreuung und…

 

 

Ihr macht Familienfotos, Fotos von Euren Kindern, von Euren Freunden etc. Fotografiert man Menschen, die man mag, mag man zumeist auch die Fotos. Spätestens jedoch, wenn man diese einer dritten, unbeteiligten Person zeigt, erkennt man schnell, wie interessant diese Fotos wirklich sind. In meinem Einsteigerworkshop Mensch lernt ihr zunächst, wie in allen Einsteigerworkshops, eure Kamera manuell einzustellen. Ihr hört vormittags einiges von mir zu den verschiedenen Kameraeinstellungen. Aber keine Angst: nicht nur zuhören ist angesagt! Ihr sollt eure Kameras in die Hand nehmen und sofort ausprobieren, wie ihr die Geräte einstellt. Am Nachmittag gehen wir dann raus und fotografieren: Und zwar Menschen. Und nicht irgendwelche Menschen. Ihr sollt gegenseitig Portraits von Euch erstellen. Mit Hilfe des Wissens vom Vormittag sollt ihr euch überlegen, wie die Portraits aussehen sollen und die Einstellungen entsprechend vornehmen. Wer möchte, bekommt von mir auch spezielle Aufgaben, um das Gelernte zu trainieren. Glaubt mir, ihr werdet dabei viel Spaß haben und erste Portraits mit Wow – Effekt erzeugen. Und das Beste: Der Kurs hat maximal 4 Teilnehmer, so dass ich euch die ganze Zeit sehr individuelle betreuen kann.

 

... Praxis sind am Workshoptag angesagt.

… Praxis sind am Workshoptag angesagt.

Also, schaut mal rein:

Hier gibt´s meine aktuellen Workshopangebote.

Hier gibt´s Alles, was ich sonst noch so an Workshops für Euch habe.

Fotografieren lernen mit Wow – Effekt im LapaDu

Wow – Fotos im Landschaftspark Duisburg

Fotografieren lernen in einer Wahnsinnskulisse!

 

Hallo Leute!

Ich möchte Euch heute einen Workshop vorstellen, der mir sehr am Herzen liegt. Der Workshop heißt:

Fotos mit Wow – Effekt im Landschaftspark Duisburg

interessante Details

Detailaufnahmen

Der Landschaftspark Duisburg bietet unglaublich viele Motive, um tolle Fotos zu machen. Ich komme immer wieder gerne in diese tolle Kulisse, um dort zu fotografieren oder Workshops zu geben. Zur Zeit biete ich dort einen Einsteigerworkshop an, der am 13. und 14.8.2016 stattfindet. In 1,5 Tagen lernt Ihr dort, wie Ihr Eure Kamera komplett manuell einstellt. Am Samstag Vormittag treffen wir uns in der alten Schaltwarte und knöpfen uns unsere Kameras vor. Wir stellen sie nicht nur ein, sondern probieren die Einstellungen auch sofort aus. Wir sind dann zwar zunächst in einem Seminarraum, werden aber nicht nur graue Theorie behandeln. Ihr sollt bereits hier Eure Kameras in die Hand nehmen und alles praktisch erproben.

Praktisches Ausprobieren schon am Samstag Vormittag

Praktisches Ausprobieren schon am Samstag Vormittag

 

Am Nachmittag und Abend geht´s dann raus in den Landschaftspark. Mit verschiedenen Aufgabenstellungen im Gepäck, sollt Ihr alles Gelernte vom Vormittag direkt anwenden. Wow – Effekte und Aha – Momente garantiert. Ihr werdet erkennen, was es heißt, Eure Kamera an die Grenzen zu bringen und Eure Fotos so zu machen, wie Ihr sie haben möchtet. Bei Tageslicht, in der Dämmerung und auch am Abend nach Sonnenuntergang können wir fotografieren und ausprobieren, was mit den Geräten geht. Und glaubt mir, es geht viel!!!

tolle, kontrastreiche Lichtsituationen

tolle, kontrastreiche Lichtsituationen

Am Sonntag treffen wir uns dann wieder in der alten Schaltwarte. Dort steigen wir dann ein in die digitale Bildentwicklung. Anhand der Software Adobe Lightroom zeige ich Euch, wie Ihr Bilder weiter entwickelt und veredelt, um den Wow – Effekt noch zu steigern. Ich erkläre Euch die grundlegenden Arbeitsschritte und zeige euch beispielhafte Bearbeitungen. Aber das Wichtigste: Ihr sollt Eure Bilder vom Vortag selbst bearbeiten! So kommt Ihr nach diesen 1,5 Workshoptagen hoffentlich mit einigen Wow – Fotos nach Hause. Und diese sind nicht zufällig entstanden, sondern Ihr wisst, was Ihr getan habt, um diese Ergebnisse zu erzielen.

Spiel mit der Schärfentiefe

Spiel mit der Schärfentiefe

Das besondere an diesem Kurs: Es handelt sich um einen Intensivkurs mit maximal 4 Teilnehmern. Wir sind also eine kleine Gruppe, die sich gegenseitig unterstützen kann. Trotzdem habe ich während des kompletten Workshops genug Zeit, mich um jeden einzelnen Teilnehmer intensiv zu kümmern.

Wie bringt man die Lichter zum Strahlen?

Wie bringt man die Lichter zum Strahlen?

Also, es würde mich sehr freuen, wenn Ihr vorbeischaut und Euch anmeldet:

Hier klicken und Intensivworkshop einpacken!

Hier findet Ihr weitere Workshops. Wenn Ihr sie buchen wollt, meldet Euch einfach hier bei mir. oder schreibt mir eine Email an: fotoschule@ds-fotos.com

Ein kostenloser Fotokurs für dich!

Die Kamera zu kontrollieren, ist kein Hexenwerk!

Die Kamera zu kontrollieren, ist kein Hexenwerk!

Kostenloser Fotokurs

Ja, richtig gehört. Ich biete Euch einen komplett kostenlosen Fotokurs an. Interessiert? Vielleicht erkläre ich erst einmal, um was es geht und was das für ein Kurs ist:
Ich erzähle immer, dass es beim Fotografieren ganz besonders auf den Fotografen ankommt und nicht auf die Technik. Und jetzt schenke ich euch einen kostenlosen Fotokurs, in dem es um die grundlegenden Kameraeinstellungen geht. Warum?
Die Antwort ist ganz einfach: Die grundlegenden Kameraeinstellungen an den modernen Kameras sind kein Hexenwerk. Wenn man es schafft, die Blende, die Verschlusszeit und den ISO – Wert an der Kamera manuell einzustellen, hat man 95 Prozent der technischen Grundlagen gelernt, die in der Fotografie wichtig sind. Beherrscht man diese Einstellungen, hat man die volle Kontrolle über die Belichtung des Bildes und über kreative Gestaltungsmöglichketen.
Mit dem Öffnen und Schließen der Blende kann ich bestimmen, wieviel Licht durch das Objektiv auf den Kamerasensor fällt. Gleiches gilt für die Verschlusszeit. Je nachdem wie lange ich den Verschluss der Kamera geöffnet lasse, verändert sich auch hier die Menge des Lichtes, welches auf den Sensor fällt. Mit dem ISO – Wert kann ich die „Empfindlichkeit“ (technisch nicht ganz richtig, soll aber hier keine Rolle spielen) regeln. Je höher der Wert, desto heller das Bild.
Mit diesen 3 Werten kann ich nun also zunächst einmal die Belichtung des Bildes so einstellen, wie ich sie gerne hätte und habe damit den Grundstein gelegt, dass meine Fotos auch in schwierigen Lichtsituationen so werden, wie ich es möchte.
Besonders die Blende und die Verschlusszeit haben noch weitere Nebeneffekte. Mit der Verschlusszeit bringe ich entweder Bewegung ins Bild (Verwischer, sanftes Wasser o.ä) oder friere es knackscharf ein, während ich mit der Blende die Kontrolle über die Schärfentiefe habe (z.B. Portraits mit verschwommenem Hintergrund). Und der ISO – Wert? Na ja, ich nenne ihn den Rettungs – Anker, der allerdings an heutigen modernen Kameras so gut ist, dass er mich aus fast jeder Situation rettet bzw. mir die Möglichkeit gibt, mit den anderen Werten beliebig zu spielen.
So, dass war jetzt mal eine megakurze Zusammenfassung dessen, was ihr in dem kostenlosen Videokurs lernen könnt. Ich zeige euch mit Hilfe von Beispielen, wie ihr die Werte an eurer Kamera einstellt und wie ihr sie nutzt. Schritt für Schritt in 8 Videos. Und völlig kostenlos!

Wie funktioniert das Ganze mit dem kostenlosen Kurs nun?

Ganz einfach:
Ihr meldet Euch über die Links in diesem Blogbeitrag oder über das Anmeldeformular unter diesem Beitrag an. Sobald Ihr dies getan habt, bekommt ihr eine Bestätigungsmail. Hier müsst ihr eure Anmeldung durch Klick auf den entsprechenden Link bestätigen. Bereits am nächsten Tag geht es dann los und ihr bekommt von mir das erste Video (bzw. den Link dazu) zugeschickt. Weiter geht es dann alle 3 Tage. Ihr könnt bequem mitmachen und alles, was ich zeige direkt selbst ausprobieren.
Also, ich freue mich, euch im Kurs zu sehen.
Oder ihr schreibt mir eine Email: fotoschule@ds-fotos.com
Euer Dirk